Helfen vor Ort

Am Samstag, 2. November, engagierten sich die Mitglieder der Jungen Union Rheinschiene im Rahmen einer Spendensammelaktion für das Remagener Tierheim. Drei Stunden lang wurden vor dem Edeka in Bad Breisig Futtermittelspenden gesammelt. Darunter befanden sich Hunde-, Katzen- und Kaninchennahrung, sowie Streu und Heu. Insgesamt konnten für den guten Zweck Sachspenden im Wert von ungefähr 200,- € entgegengenommen werden. Diese wurden bereits dem Tierheim überreicht, das sich über den Einsatz sehr dankbar zeigte.

Zahlreichen Gespräche mit Tierbesitzern und interessierten Passanten rundeten die Aktion ab. Ebenso wie das Tierheim freute sich Florian Ritterrath, Vorsitzender der JU Rheinschiene, über den Erfolg der Veranstaltung: »Der Umfang der Spenden hat unsere Erwartungen übertroffen und die positive Resonanz, die von vielen Seiten geäußert wurde, war sehr erfreulich. Insofern war die Spendensammelaktion ein voller Erfolg, vor allem auch für die Tiere des Tierheims!«

Die Junge Union Rheinschiene setzt sich kommunal für vielfältige Themenbereiche ein und versteht sich als Stimme der jungen Generation. Regelmäßig veranstaltet die politische Jugendorganisation Stammtische und Aktionen wie diese.

Text: Simeon Atkinson

« Junge Union besucht Friedensmuseum JU Rheinschiene auf Bad Breisiger Weihnachtsmarkt »